www.seilbahnbilder.ch

Bildersammlung zu Seilbahnen und Skiliften


pb_davos-ischalp_1954_1.jpg
335 x angesehenLuftseilbahn "Davos-Ischalp", 1954 durch die Firma Von Roll erstellt.

Bild: SVIR Februar 1955
pb_davos-ischalp_1954_2.jpg
322 x angesehenLuftseilbahn "Davos-Ischalp" beim Verlassen der Talstation.

Bild: SVIR Februar 1955
pb_davos-ischalp_1954_3.jpg
351 x angesehenLuftseilbahn "Davos-Ischalp" - Eröffnungsfahrt

Bild: SVIR Februar 1955
pb_davos-ischalp_1954_4.jpg
342 x angesehenLuftseilbahn "Davos-Ischalp" - Bergstation

Bild: SVIR Februar 1955
pb_davos-ischalp_1954_5.jpg
328 x angesehenLuftseilbahn "Davos-Ischalp"

Bild: SVIR Februar 1955
pb_davos-ischalp_1954_6.jpg
279 x angesehenLuftseilbahn "Davos-Ischalp" bei der Bergfahrt

Bild: SVIR Februar 1955
pb_davos-ischalp_1954_7.jpg
333 x angesehenLuftseilbahn "Davos-Ischalp" kurz vor dem erreichen der Bergstation.

Bild: SVIR Februar 1955
pb_davos-ischalp_1954_8.jpg
316 x angesehenLuftseilbahn "Davos-Ischalp" - Blick auf Davos.

Bild: SVIR Februar 1955
sl_bolgen_1934_1.jpg
421 x angesehenDie Ansichtskarte (gelaufen im Dezember 1937) zeigt den Skilift Bolgen in seiner ursprünglichen Ausführung mit A-Portalstützen und Einerbügeln. Die nach den Plänen des Zürcher Ingenieur Erst Constam erstellte Anlage wurde am 24. Dezember 1934 als erster Bügelskilift der Welt eröffnet.

Bild: Postkarte
sl_bolgen_1934_2.jpg
389 x angesehenAusschnitt aus dem vorhergehigen Bild: Blick auf den unteren Streckenverlauf des Skilift Bolgen. Die Scheune neben der Lifttrasse steht überigens heute noch.

Bild: Ausschnitt Postkarte
sl_braemabuehl_1954_1.jpg
355 x angesehenDer ebenfalls 1954 von der Firma Brändle erstellte, kombinierte Ski- (Winter) und Sessellift (Sommer) "Brämabüel". Der als Doppellage ausgelegte Skilift sollte eine gemeinsame Auffahrtstrasse aufweisen und so Kosten sparen.

Bild: SVIR Februar 1955
sl_braemabuehl_1954_2.jpg
363 x angesehenSkilift "Brämabüel" von Brändle - beim Bau der späteren Parallelanlage durch die Firma Oehler verstand diese die Brändle-Planung nicht und die Anlage hatte ihre Auffahrt aussen an der Doppelstütze. So wurde eine zweite Trasse notwendig.

Bild: SVIR Februar 1955
sl_braemabuehl_1954_3.jpg
442 x angesehenSki- und Sessellift "Brämabüel" - Bei Beginn des letzten Steilhangs wurde die Lifttrasse durch schräge Rollen leicht nach links abgelenkt. Dadurch sollte nach dem Bau der parallelen Anlage bei der Bergstation Platz für den Ausstieg geschaffen werden. Deshalb kommen zuoberst normale Stützen zum Einsatz.

Bild: SVIR Februar 1955
     
13 Dateien auf 1 Seite(n)